Startseite » Archiv » Epilog Volleyballsaison 11/12

Epilog Volleyballsaison 11/12

Letztes Jahr noch  Kreisligadritter erhielten wir die Chance, die Bezirksklasse Hunsrück aufzufüllen. Die Entscheidung fiel nicht leicht. Ein sofortiger Wiederabstieg hätte der Leistungskurve der jungen Spielerinnen widersprochen. Auch der Trainer musste noch mal ran und den benötigten Schirischein machen. Die Mädels waren dazu zu jung.

Anfangs der Saison, es ging gegen die Spitze der neuen Klasse, sah es auch schlecht aus. Man spielte und kämpfte, kassierte Lob vom Gegner, aber nichts Zählbares für die Tabelle. Trotzdem wurde zweimal in der Woche trainiert (ungeliebte Konditions- und Schnelligkeitsübungen, Taktik und Spielverständnis). Dann gab es die ersten Satzgewinne und letztendlich auch die  notwendigen Siege gegen die Tabellenkellernachbarn. Erst am vorletzten Spieltag wurde die Klasse gesichert.

Finale war dann  ein Schaulaufen beim Heimspiel gegen die beiden führenden Mannschaften. Knappe Niederlagen (Danke Michael, dass du schon am Vorabend bei der TVR Mitgliederversammlung die Verantwortung dafür übernommen hast) zeigten den Zuschauern, man ist dran und hat in der Saison grosse spielerische Fortschritte gemacht!

Apropos Zuschauer: Wir danken Euch und hoffen auch nächstes Jahr auf euer sachverständiges Anfeuern und Mitfiebern. Eine kleine Fangemeinde (nicht nur engagierte Eltern) hat sich ja schon gebildet.

Jetzt geht es erst mal in die Beachsaison zur Stärkung der Annahmequalität und natürlich wieder der Kondition. Auch Besucher, die nur mal zuschauen wollen sind willkommen. Ausserdem ist  ein wenig gehen im Sand auch Wellness (Fusssohlenpeeling). Daneben Hallentraining mit neuen Bällen (Flistatec) und neues Spielsystem (Steller 2; Verstehen und Automatisieren).

Q2 (Norbert Koppers) Abt. Volleyball – 01.05.2012

Ein Kommentar

  1. TV-Rübenach gewinnt Jubiläumsturnier in Dieblich

    Am 10. Juni fand ein Volleyballturnier für Damenmannschaften der Kreisliga und Berzirksklasse zur 100 Jahr-Feier des FSV Dieblich statt.
    Für Rübenach war es die erste Möglichkeit ein neues Spielsystem zu testen. Die Spiele wurden jeweils mit 2:0 Sätzen gegen Wirschem, Dieblich und Lützel gewonnen.
    Der Trainer war mit der Leistung, für’s erste Mal im neuen Spielsystem, sehr zufrieden.
    Das Turnier wurde ungeschlagen gewonnen !!! 😀