Startseite » Allgemein » 10 Ringtennisspieler für Norddeutsche Meisterschaften qualifiziert

10 Ringtennisspieler für Norddeutsche Meisterschaften qualifiziert

Hervorragende Ergebnisse für unsere Spielerinnen und Spieler vom TVR.

Teilnehmende-TVM-2015

unsere Ringtennis Elf 2015 bei der TVM Meisterschaft

Extrem stark war am Samstag den 30.5.in Neuwied Alexander Wiß. Er erreichte in der Schüler Klasse alle Verbandsmeistertitel. Neben seinem deutlichen Sieg im Einzel konnte er im Mixed mit Celine Alsbach, im Doppel und im alternierenden Doppel mit Florian Becker gewinnen.

Alexander Wiß

Überhaupt war der Name Wiß auf dieser Verbandsmeisterschaft oft genannt. Neben dem Sohn haben auch die Eltern Matina und Christian erfolgreich gespielt. Das Paar konnte sich im Mixed mit dem 2. Platz für die Nordeutschen qualifizieren. Ebenso kamen beide in ihren Einzeldisziplinen jeweils als Zweitpatzierte weiter. Christaian Wiß wird auch mit Gunthard Kissinger im Doppel bei den Nordausscheidungen teilnehmen.

Gunthard Kissinger gelang es auch in seiner Altersklasse Männer 50 als Vizemeister direkt qualifiziert zu sein. Ebenso wird er mit seiner Tochter Sarah, ehemalige Nationalspielerin, in der 30 er Klasse im Mixed am Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft, am 19.und 20 Juni, in Neuwied, als TVM Meister antreten.

Sarah Kissinger wird zusätzlich noch mit ihrer Doppelpartnerin Larissa Leonhart im Doppel der Frauen klassisch und auch alternierend antreten . In beiden Disziplienen haben sie sich in der Meisterklasse qualifiziert.

Sehr schwierig war es für die Jugendlichen aus unserem Verein. Erik Gheris muss mit seinem dritten Platz im Einzel darauf hoffen, dass er evtl. ins Hauptfeld nachrücken kann. Mit dem 4. Platz im Mixed, gemeinsam mit Louisa Fein, ist nicht zu erwarten, dass es hier weitergehen kann.

Louisa Fein

Bei den Mädchen lief es etwas besser in den Doppeln. Hier können sich Katja von Mühlen und Louisa Fein auf das klassische und alternierende Doppel als 2. im Verband auf die Nordentscheidungen vorbereiten. Im Einzel bleiben für sie als 3 und 4 paltzierte auch nur die Hoffnungen zum Nachrücken.

Nicht unerwähnt darf der dritte Platz im Einzel bei den Schülern von Florian Becker bleiben. Dennoch kann auch er nur auf ein Nachrücken hoffen, da lediglich die zwei Erstplatzierten sicher weiter sind.

Gesamt war es ein enorm erfolgreiches Turnier aus Sicht des TV Rübenach. Vielleicht schaffen es ja ein paar Fans uns am 19.und 20. Juni bei den norddeutschen Meisterschaften auf dem Sportplatz an der Bimsstraße in Neuwied zu unterstützen. Der Ringtennisnorden ist sehr stark und es wird nicht ganz einfach in den unterschiedlichen Disziplinen einen der vorderen 4 Plätze zu belegen, um für die Deutschen Meisterschaften Feld, am zweiten Septemberwochenende, die Qualifizierung zu erlangen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*