Startseite » Archiv » Wir probieren’s nochmal – Masdacher Burgherrenweg und Geierlaybrücke

Wir probieren’s nochmal – Masdacher Burgherrenweg und Geierlaybrücke

Für dieses Mal haben wir die Sonne gebucht!!! Sie wurde bestätigt. Wir versuchen es erneut in der Hoffnung, dass der Weg jetzt begehbar ist. Wie angekündigt fahren wir für unsere Wanderung am 17. Juli ein wenig weiter weg und deshalb treffen wir uns ausnahmsweise bereits um 9 Uhr. Start ist in Sosberg (Nähe Kastellaun). Der Burgherrenweg ist als Premiumwanderweg ausgezeichnet mit sehr hoher Erlebnispunktzahl. Und das zu Recht. Ein ständiger Wechsel zwischen wildromantischen Waldwegen und Passagen mit weitem Blick über die Hunsrücklandschaft, alte Mühlenreste, ein historischer Erzgrubenzugang, die Ruine Balduinseck und, und, und, sorgen dafür, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Und kurz, bevor sich der Rundweg schließt, kommt dann der Höhepunkt. Wir gehen noch einmal ca. 1,5 km bergauf und stehen vor der Geierlaybrücke. Der Anstieg lohnt sich, das ist ein beeindruckendes Bauwerk. Und wer mutig ist und noch nicht zu müde, der schafft  auch noch die 360 m über diese einzigartige Brücke. Wer nicht, der feuert die anderen kräftig an. In einem kurzen Cool-Down von ca. 20 Minuten erreichen wir dann wieder unsere Autos.

Treffpunkt: 9 Uhr Parkplatz Grundschule

Streckenlänge: 17,5 km (einschl. dem Abstecher zur Hängeseilbrücke), 14 km (ohne Brücke)

Höhenmeter: ↑ 490 m

Gehzeit:  4,5 Stunden (bitte Rucksackverpflegung mitnehmen)

Vorankündigung: Die Wanderung im August findet am 28. August statt (ausnahmsweise der vierte Sonntag im Monat). Bitte schon mal berücksichtigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*