Startseite » Allgemein » Jugendregionsvorrangliste zu Gast beim TV Rübenach

Jugendregionsvorrangliste zu Gast beim TV Rübenach

Am 22. und 23. April richtete der TV Rübenach erneut die Jugendregionsvorrangliste der Region Koblenz/Neuwied aus. Mit dabei sind insgesamt 8 Kinder und Jugendliche des TV Rübenach, so viele wie nie zuvor. Die Ausrichtung des Turniers war nur möglich dank der vielen ehrenamtlichen Helfer innerhalb und außerhalb der Tischtennisabteilung.

In den letzten Jahren hat der TV Rübenach der Region Koblenz/Neuwied beweisen können, ein hervorragender Ausrichter der Jugendregionsvorrangliste zu sein. Dies führte in der Konsequenz erneut dazu, dass der TV Rübenach auch dieses Jahr wieder Gastgeber des Jugendturniers sein durfte. Mit circa 80 Teilnehmern waren zwar deutlich weniger Teilnehmer zu vermerken, dies war jedoch insbesondere dem Termin am letzten Wochenende der Osterferien zu verschulden, der von der Region festgeschrieben wurde.

h.v.l. Luca Hommen, Felix Wittmann, Markus Simonis, v.v.l. Robin Hahn und Christoph Bauemler

Nichts desto trotz konnte gerade der TV Rübenach besonders durch die Teilnahme eigener Spieler punkten. Mit 3 Spielern in der Spielklasse „Schüler A“ am Samstag und 5 Spielern in der Spielklasse „Jungen“ (zu sehen im nachfolgenden Foto) am Sonntag konnten wir so viele Spieler an die Turnierplatten schicken wie nie zuvor. Alleine das ist schon ein toller Erfolg für die zurückliegenden Monate hervorragender Arbeit durch unsere beiden Trainer Alfred Weber und Sascha Rubröder. Doch auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Torben Liebeck und Eliah Jax, die erst seit dem letzten Jahr Mitglieder unseres Vereins sind, konnten zwar bei den Schülern A dieses Jahr noch keine gewonnen Spiele vorweisen, gewannen jedoch ungemein an Erfahrungen und ließen sich die gute Laune und die Lust auf den Tischtennissport nicht verderben. Selbst nach ihrem Ausscheiden, standen die beiden noch stundenlang gemeinsam an der Platte. Beide werden ab dem Herbst in der neuen Saison erste Erfahrungen im Mannschaftsspielbetrieb sammeln dürfen.
Max Fefler, der seit circa einem Jahr im Mannschaftsspielbetrieb teilnimmt, konnte einen Achtungserfolg vermerken und beendete seinen Antritt bei den Schülern A mit einem 1:2-Ergebnis. Das Ergebnis macht jedoch Hoffnung auf weitere Spiele und Turniere, denn auch in den beiden verlorenen Spielen war durchaus Platz nach oben sichtbar gewesen.

Christoph mit einem Aufschlag bei seinem ersten großen Turniereinsatz

Christoph Bauemler war leider zu alt um in den Schülern A antreten zu dürfen und musste daher bereits bei seiner ersten großen Turnierteilnahme sofort bei den Jungen antreten, obwohl er erst seit diesem Jahr in unserer Jugendmannschaft aktiv ist. Als einer der jüngsten Spieler in der Klasse hatte er es sichtlich schwer und musste das Turnier leider ohne gewonnene Spiele, aber dafür mit einigen neuen Erfahrungen und der Gewissheit verlassen, dass die kommenden Monate zwar noch ordentliches Training erfordern, er aber mit Zuversicht in die Zukunft gucken kann.

Robin Hahn, der seit Anfang der Saison regelmäßige Spielerfahrung genießt, musste dieses Mal auch noch ohne Spielgewinn nach Hause gehen, zeigte jedoch, dass sich das Training der vergangenen Monate auszahlt. Er erlebte viele knappe Begegnungen und ging sehr zufrieden nach Hause.
Unsere erfahreneren Mannschaftsspieler konnten schon deutlich klarer im Turnier mitmischen.
Felix Wittmann erzielte ein Ergebnis von 3:6 und war sichtlich zufrieden. In einem starken Teilnehmerfeld erreichte er damit sein bisher bestes Ergebnis bei diesem Turnier.
Markus Simonis ging mit großen Zielen in das Turnier, da er sich nach dem Abgang von Luca Hommen aus unserer Jugendmannschaft, die letzten Monate zum Führungsspieler der Mannschaft entwickelt hatte. Er erzielte ein Ergebnis von 5:4, das ihn auf einen grandioses vierten Platz in seiner Gruppe brachte. Sein Turniertag konnte ihn vollends zufrieden stellen.

Markus Simonis und Luca Hommen im vereinsinternen Duell

Da Luca Hommen seit der vergangenen Rückrunde nicht mehr ausschließlich in unserer 1. Herrenmannschaft spielt, sondern auch in der Jugend des TTC Mülheim/Urmitz Bhf. gemeldet ist, passierte es, dass er mit Markus in eine Gruppe kam. Das Spiel konnte er knapp mit 3:2 für sich entscheiden, Markus Simonis lauert jedoch schon auf ein mögliches Rückspiel bei unserer anstehenden Jugendvereins-meisterschaft Ende Mai. Insgesamt konnte er etwas Sicherheit zurückgewinnen, die er nach einer schwierigen Rückrunde in unserer 1. Herrenmannschaft zwischenzeitig verloren hatte. Er erlangte ein Top-Ergebnis und gewann sogar gegen den Gruppenersten und beendete das Turnier mit 8:1 und einer Qualifikation für die Jugendregionsendrangliste am 13. Mai in St. Katharinen.

Hier bleibt keiner hungrig, der TV Rübenach versorgt seine Gäste mit dem Besten vom Besten

Neben den tollen sportlichen Ergebnissen für unseren Verein war auch die Durchführung der Veranstaltung ein voller Erfolg. Die Bereitschaft ehrenamtliche beim Auf- oder Abbau, mit Kuchenspenden oder beim Catering zu helfen war dieses Jahr so groß wie lange nicht. Teilweise standen beinahe mehr Rübenacher auf der Tribüne als Turnierteilnehmer und Zuschauer – absoluter Wahnsinn. Dabei zeigte der TV Rübenach wieder wofür er steht: Für gute Qualität beim angebotenen Essen und Trinken zu faire Preisen, wie es für eine Jugendveranstaltung selbstverständlich sein sollte, leider aber nicht immer und überall ist.

Wir – die Abteilungsleitung um Sarah Thönnes, Guido Hahn und Marc Geisen – bedanken uns bei allen fleißigen Helfern zu denen nicht nur die vielen Kinder und Jugendlichen und ihre Eltern gehörten, sondern auch viele Damen und Herren der Abteilung. Außerdem bedanken wir uns bei der Baskettball-Abteilung, die uns Freitagabend ihre Hallenzeit zum Aufbauen überlassen hat, der Judo-Abteilung, die uns einmal mehr ihre Kaffeekocher zur Verfügung gestellt hat und Michael Straub, der erneut seine Anlage für uns bereitgestellt hat.

Marc Geisen Abteilungsleiter TVR-Tischtennis – 01.05.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*