Startseite » TVR Gedenkstein

TVR Gedenkstein

Im Jahre 1921 wurde zu Ehren der 16 im ersten Weltkrieg gefallenen Sportkameraden ein Gedenkstein von den Mitgliedern des Turnvereins aufgestellt. Mehrere Turner hatten den 87 Zentner schweren Findling vom nahe gelegenen Karmelenberg herangeschafft und ihn auf dem Gelände des Turnvereins aufgestellt. Auf einer Ehrentafel mit der Überschrift:

STARBEN DEN HELDENTOD

wurden die Namen von Alsbach Jacob, Alsbach Josef, Alscheid Wilhelm, Bengel Nikolaus, Bretz Paul, Bubenheim Anton, Caspary Josef, Einig Johann, Henz Jacob, Kirschhöfer Winfried, Mohrs Johann, Mohrs Max-Josef, Ohlig Martin, Reck Johann, Weller Nikolaus und Weller Heinrich festgehalten, die in einem sinnlosen Krieg von 1914 bis 1918 ihr Leben gelassen haben.

Nach dem 2. Weltkrieg, bei dem weitere 32 Vereinsmitglieder ihr Leben verloren, wurde eine neue Gedenktafel an den Stein angebracht. Doch diesmal ohne die Namen der Gefallenen und Vermissten.

 GEDENKT DER GEFALLENEN UND VERMISSTEN TURNER

1914 – 1918
1939 – 1945

TV RÜBENACH 1900

Noch heute steht der Stein auf dem Freiplatzgelände unseres Turnvereins. Leider wurde die Gedenktafel einmal so beschädigt, dass man sie entfernen musste.

Herbert Hennes im September 2000

 

 

Kommentare sind geschlossen.