Startseite » Archiv » Abschluss der Landesligasaison 2010 / 2011

Abschluss der Landesligasaison 2010 / 2011

Aufsteiger TV Rübenach hat das selbst gesteckte Ziel Klassenerhalt in der Landesliga nicht geschafft.

Mit einer Bilanz von 3 Siegen und 15 Niederlagen belegt der TVR am Saisonende den vorletzten Tabellenplatz. Ob der für den Klassenerhalt reicht, hängt von der Konstellation in den oberen Ligen ab. Dieser Abstieg wäre sehr ärgerlich für die Rübenacher, denn gleich 5 Partien in dieser Saison wurden mit 2 oder 3 Punkten Unterschied verloren. Dass man gerade diese knappen Spiele verlor, ist insbesondere der unzureichenden Trainingssituation geschuldet: Zahlreiche Schichtarbeiter und zwei auswärtige Spieler (aus Mainz und Merzig) ließen vor allem in der zweiten Saisonhälfte kaum ein geordnetes Mannschaftstraining zu. Zwar trainierte man regelmäßig 2 mal die Woche, doch die Mannschaft war dabei fast nie komplett. So konnten keine Abläufe trainiert werden, dass Zusammenspiel in der Offensive blieb so oft Stückwerk. In der Verteidigung bot die Mannschaft dagegen meist gute Leistungen, kämpferisch stimmte die Einstellung der Mannschaft, zu keinem Zeitpunkt der Saison ließ man sich hängen. Und so blieb der Kampf um den drittletzten Tabellenplatz fast bis zum Schluss offen, am Ende hatten die Lahnsteiner dass bessere Ende für sich.

Nach dieser Saison steht der TVR vor einem tiefen Umbruch. Neben dem Trainer, der bereits im Oktober angekündigt hatte ein Jahr zu pausieren, hören gleich mehrere Leistungsträger auf. Die Abteilungsleitung ist nun dabei, eine schlagkräftige Truppe für die neue Saison zusammenzustellen. Das Ziel ist klar definiert: Die Zeit, bis die talentierten Jugendlichen des TVR vom Alter her „so weit sind“, soll  überbrückt werden.

Kommentare sind geschlossen.