Startseite » Archiv » 1, 2, 3 – Wir sind vorn dabei !

1, 2, 3 – Wir sind vorn dabei !

10 Turnkinder des TVR nahmen erfolgreich am Gau-Kinder- und Jugendturnfest am 23. Juni 2012 in der Sporthalle Oberwerth teil. Das fleißige Üben hatte sich gelohnt, denn in den unterschiedlichen Altersklassen erturnten sie sich zwei erste und zwei zweite Plätze, sowie einen dritten Platz. Das Foto zeigt die eifrigen Turnerinnen und Turner  (v.l.) Hannah Gräf,  Zoé Nötzel, Jana Koch, Jan Sticha, Max-Ole Unser, Louis Andreja, Carolin Hain und Tim Sticha mit ihrem Trainer Heinz Sticha, vor dem Einmarsch zur Siegerehrung im Stadion Oberwerth. Auf den Foto fehlen Julia Schmid und Mia Mayfield.

Über 500 Teilnehmer zählte das diesjährige Gau-Kinder- und Jugendturnfest. Die Teilnehmerzahl der Turnkinder des TVR steigt von Jahr zu Jahr immer mehr an. Waren es 2010 nur drei und 2011 noch fünf Teilnehmer, so gingen dieses Jahr zehn Turnkinder an den Start. Dieser Erfolg spiegelt die gute und kontinuierliche Arbeit der Abteilung Kinderturnen des TVR wieder.

Die Disziplin „Kinderturnen“ setzt sich aus den Bereichen Balancieren, Springen, Rollen und Werfen/Fangen zusammen. Bei den Mädchen des Jahrgangs 2006 belegte Zoé Nötzel den 2. Platz, gefolgt von Carolin Hain auf Platz 3. Jana Koch wurde 8. Weitere Platzierungen waren Julia Schmid (14.) und Mia Mayfield (15.). In der Alterklasse 2005 erreichte Hannah Gräf den 2. Platz.

Bei den Jungen erturnte sich in der Alterklasse 2006 Jan Sticha den 1. Platz. Louis Andreja kam auf Platz 8. Ebenfalls einen 1. Platz erzielte Max-Ole Unser in der Alterklasse 2005.

Als einziger Turner des TVR ging im Bereich „Allgemeines Geräte- und Bodenturnen“ Tim Sticha an den Start. Er turnte einen Geräte-4-Kampf (Boden, Barren, Sprung und Reck) bei dem die besten 3 Geräte in die Wertung kommen. Es handelt sich hier um einen gemischten Wettkampf (m/w) und von 18 Teilnehmern der Altersklasse 2002 belegte Tim Rang 12.

Betreut und trainiert werden die Kinder des TVR durch Annika Schwamm, Manuela Scherag und Heinz Sticha.

Kommentare sind geschlossen.