Startseite » Archiv » Basketball-U14-Rheinlandmeisterschaft

Basketball-U14-Rheinlandmeisterschaft

Gastgeber TV Rübenach zieht trotz der 3 Niederlagen ein positives Fazit

Am 05.02. fand in der Sporthalle Rübenach die U14-Basketball-Rheinlandmeisterschaft statt. In der ersten Begegnung des Tages standen sich mit den Jungs vom Post-SV Koblenz-Kader und dem TV Rübenach die beiden Vertreter des Kreis Koblenz gegenüber. Dass hier ein Klassenunterschied im Leistungsstand besteht, war allen Beteiligten im Vorfeld klar, die 21:80 Niederlage des TVR somit auf beiden Seiten auch in dieser Höhe erwartet.

In Spiel Nr. 2 Spiel kam es dann zum Duell der beiden Teams aus dem Kreis Trier. Zu Beginn konnte sich auch zunächst die stärker eingeschätzte Mannschaft vom MJC Trier behaupten und ging gegen die Spieler des Trimmelter SV mit einem 20:16 in die Halbzeitpause. In der muss dann das Trainergespann aus Trimmelt die bessere Ansprache gehalten haben.  Mit 19:4 gewannen die SV-Jungs das dritte Viertel, wobei vor allem die Einstellung und Siegeswille der deutliche Unterschied zum Team vom MJC war. Der Vorsprung konnte dann im vierten Spielabschnitt  bis zum Endstand von 45:38 für Trimmelt gehalten werden.

Somit war das dritte Spiel des Tages zwischen dem Post-SV Koblenz-Kader und dem Trimmelter SV schon vorentscheidend für den Gewinn der Meisterschaft.  Doch während sich das Team aus Koblenz im Vergleich zum ersten Spiel deutlich steigern konnte, kamen die Jungs aus Trier, bedingt durch tolle Defense-Arbeit des PSV überhaupt nicht ins Spiel und lagen zur Halbzeit bereits mit 6:39 im Rückstand.  Auch in den folgenden Vierteln gingen die Spieler des Post-SV konzentriert zu Werke und konnten auch diese Begegnung überlegen mit 73:26 gewinnen.

In Spiel Nr. 4 standen sich dann der TV Rübenach und der MJC Trier gegenüber. Etwas unerwartet konnten dabei die TVR-Jungs das erste Viertel mit 17:12 für  sich entscheiden. Im zweiten Viertel verstanden es die MJC-Spieler aber immer öfter, den zu großen Abstand bei der Mann-Mann-Verteidigung des TVR mit Distanzwürfen zu nutzen und gingen ihrerseits  mit einem 32:29 Vorsprung in die Halbzeitpause. Einige schnelle Punkte der Trierer zu Beginn des dritten Viertels führte beim Team aus Rübenach dann plötzlich dazu, das Spiel schon aufzugeben. Somit endete diese Begegnung für die TVR-Spieler mit einer 43:69 Niederlage, der MJC erhielt sich dadurch die Möglichkeit noch ins Rennen um die Plätze 1 und 2 einzugreifen, die zur Teilnahme  an der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft   berechtigen.

Im vorletzten Spiel des Tages mussten erneut die Basketballer aus Rübenach aufs Feld. Ein schwaches erstes Viertel sorgte für einen 4:15 Rückstand gegen den Trimmelter SV . Die weiteren Viertel konnten zwar ausgeglichen gestaltet, der Rückstand aber nicht mehr aufgeholt werden. Trotz der 30:40-Niederlage zog TVR-Trainer Rolf Knopp sportlich ein klar positives Fazit, zeigte sich sein Team auch ohne David Knopp, der ja für den Post-SV-Kader auf Punktejagd ging, über lange Strecken auf Augenhöhe mit den Mannschaften aus Trier.

Spiel 6 musste schließlich die Entscheidung bringen. Entsprechend konzentriert ging die Mannschaft des Post-SV zur Sache und hielt die Jungs aus Trier meist konzentriert von den eigenen Körben fern. So gelangen der wirklich enttäuschenden Mannschaft des MJC in keinem Viertel mehr als 10 Punkte und die Koblenzer feierten mit 83:37 erneut einen deutlichen Sieg und damit ungeschlagen den Titel des Rheinlandmeisters der Saison  2011/2012. Jubeln durften auch die Korbjäger des Trimmelter SV, die den zweiten Platz belegten und somit neben dem PSV Koblenz-Kader an der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft  am 11.03.2012 in Koblenz teilnehmen dürfen.

Abschließend ehrte BVR-Jugendwart Ralph Weiler die Mannschaften und dankte dem TV Rübenach für die tolle Organisation des Turniers.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*