Startseite » Allgemein » Tischtennis-Jugendvereinsmeisterschaften 2015

Tischtennis-Jugendvereinsmeisterschaften 2015

TT_Logo_2-150x150Am 06. Juni fanden die diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung statt. Dem verlängerten Wochenende, das zu Kurzurlauben und Rock am Ring einlud, geschuldet, trat ein kleines Feld von fünf Spielern und einer Spielerin zum Turnier an, spannende Spieler waren dennoch keine Seltenheit, denn wie im letzten Jahr berechtigten sich die vier besten Spieler wieder für die Herrenvereinsmeisterschaften.

Das Einzel-Turnier begann in Form einer sogenannten Rangliste (Jeder-gegen-Jeden). Die vier besten Spieler traten anschließend in einer finalen K.O.-Runde mit Halbfinale und Finale gegeneinander an. Im resultierenden, kleine Doppel-Wettbewerb wurde drei Paare gebildet, die dann jeweils alle gegeneinander antraten.

Von den sechs Teilnehmern traute sich nur einer aus der Anfängergruppe es mit den Mannschaftsspielern aufzunehmen. Im Einzel merkte man allerdings den Erfahrungsunterschied deutlich, so blieb er leider ohne Satzgewinn. Am oberen Ende der Tabelle richtete sich wie erwartet das Brett 1 der Jugend-Mannschaft, Luca Hommen, ein. Die vier verbliebenen Spieler, die ähnlich spielstark sind, kämpften somit um drei Halbfinalplätze und die Qualifikation für die Herrenvereinsmeisterschaften. Nach der Vorrunde ergaben sich so die Halbfinal-Paarungen wie folgt: Markus Simonis gegen Felix Wittmann und Luca Hommen gegen Isabell Nelius.

Zunächst wurde jedoch der Doppelwettbewerb ausgetragen. Es spielten zusammen die Doppel Luca Hommen/Felix Wittmann, Isabell Nelius/Malik Ahmed und Markus Simonis/Christoph Bäumler. Nach Austragung der drei Spielbegegnungen erreichten Luca und Felix verdient den 1. Platz.

Im ersten Halbfinale der Einzelkonkurrenz konnte Markus das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. In der Gruppenphase hatte er noch gegen Felix den Kürzeren gezogen – eine gekonnte Revanche. Im zweiten Halbfinale konnte Isa, die mit Schwierigkeiten ins Turnier gestartet war, phasenweise sehr gut mit Lucas schnellem Spiel mithalten und konnte sogar einen Satz für sich entscheiden. Für den Sieg reichte es jedoch nicht, so dass Luca neben Markus ins Finale einzog.

Luca gewann den ersten Satz, Markus konnte jedoch nachziehen. Die Zuschauer sahen ein sehr konzentriertes und intensives Spiel beider Finalisten, doch am Ende behielt Luca die Oberhand und konnte seinen Vorjahrestitel, „Vereinsmeister der Jugend“, mit einem 3:1-Sieg verteidigen. Ungeschlagen konnte er somit den Einzel- sowie gemeinsam mit Felx den Doppel-Titel für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an beide!

Die Erfahrungen der 4 Halbfinalisten und damit Qualifizierten in der Herrenkonkurrenz werden in Kürze folgen.
Zuletzt bleibt uns nur noch der Dank bei den Zuschauern und Kuchen- sowie Salatspendern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*