Startseite » Allgemein » Tischtennis-Jugend-Vereinsmeisterschaften 2017

Tischtennis-Jugend-Vereinsmeisterschaften 2017

Am Samstag, den 03. Juni 2017 fanden die diesjährigen Jugend-Vereinsmeisterschaften im Tischtennis mit so vielen Teilnehmern wie seit Jahren nicht mehr statt. Im besonderen Fokus stand hierbei das Finalspiel im Einzelwettbewerb, in dem einander erneut Luca Hommen und Markus Simonis gegenüber standen. Erst im entscheidenden 5. Satz und mit dem denkbar knappesten Ergebnis von 11:9 stand ein Sieger fest. Ein so Finale konnte man sich für eine solch teilnehmerstarke Vereinsmeisterschaft nur wünschen.

Um 10 Uhr wurden die Pforten zum Turnerheim geöffnet, um den 14 jungen Teilnehmern zwischen 7(!) und 17 Jahren das Einspielen zu ermöglichen. Eine Stunde hatten sie Zeit, um sich warm zu machen, bis um kurz nach 11 Uhr der Abteilungsleiter Marc Geisen das Turnier eröffnete und die ersten Spielbegegnungen ausrief. Nach ersten Spielen, die der Einteilung in die anschließenden Vorrundengruppen dienten, erwarteten jeden Spieler noch mindestens 6 Spiele.

Die besten vier jeder Gruppe trafen anschließend in der Hauptrunde zum Viertelfinale aufeinander.

Die diesjährigen Vereinsmeister der Jugend im Doppel v.l. Constantin Trapp und Felix Wittmann

Bis hierhin konnten sich alle teilnehmenden Spieler mit offizieller Spielerfahrung sowie die Brüder Eliah und Joshua Jax, die erst Ende letzten Jahres über die Tischtennis-Minimeisterschaften zu uns fanden, bewähren. Das Halbfinale erreichten letztlich Max Fefler, Luca Hommen, Markus Simonis und Felix Wittmann und qualifizierten sich folglich zur Teilnahme an den Herren-Vereinsmeisterschaften am 26. August. Doch insbesondere Markus Simonis hatte zu kämpfen und konnte nur knapp seinen Sieg gegen eine konzentrierte Lena Müller retten.

In gemischten Doppel mit je einem erfahreneren und einem unerfahreneren Spieler wurde zudem um den Titel Doppelvereinsmeister der Jugend gerungen. Hierin trafen im Finale letztlich Joshua Jax/Luca Hommen und Constantin Trapp/Felix Wittmann aufeinander. Mit mehr Konzentration im vierten Satz gelang hierbei Constantin und Felix der entscheidende Satzgewinn zum Sieg mit 3:1. Für beide war es ein besonderer Moment: Constantin Trapp nahm dieses Jahr zum ersten Mal an den vereinsinternen Meisterschaften teil und schied im Einzel leider ohne Sieg in einer erwähnenswert starken Gruppe A aus und freute sich daher über den Titelgewinn im Doppel umso mehr. Felix Wittmann, der schon lange eine feste Größe in der Jugend des TV Rübenach ist, konnte mit dem Sieg erstmalig einen Titel im Verein gewinnen, ein toller Erfolg.

Ein haarscharfes Finale im Einzel zwischen Luca Hommen (links) und Markus Simonis (rechts).

Der stolze Tischtennis-Vereinsmeister der Jugend 2017, Luca Hommen, bei der Ehrung durch Abteilungsleiter Marc Geisen und stellv. Abteilungsleiterin Sarah Thönnes.

Im Halbfinale des Einzel unterlagen Felix Wittmann und Max Fefler einigermaßen klar und sicherten sich somit die diesjährigen Plätze 3 der Vereinsmeisterschaften. Markus Simonis, der somit seine Revanche zum letztjährigen Spiel erhielt, war gegenüber Luca Hommen noch Anfang Mai bei der Jugendregionsvorrangliste noch unterlegen, und hatte somit große Ambitionen. Beide machten es einander nicht leicht und so verging Satz um Satz nach etlichen bereits gespielten Turnierstunden. Erst der 5. Satz brachte schließlich die Entscheidung. Denkbar knapp gewann er, Luca Hommen, und verteidigte somit seinen Titel. Der amtierende Vereinsmeister ist und bleibt somit Luca Hommen. Markus Simonis musste sich somit mit dem 2. Platz zufrieden geben, bleibt jedoch in der Gewissheit, dass es noch knapper wurde als im letzten Jahr und weitere Spiele in der Zukunft gewiss folgen werden.

.

Die jugendlichen Teilnehmer der Jugend-Vereinsmeisterschaften 2017 nach der Siegerehrung mit der Abteilungsleitung.

Es bleibt mir, sich bei allen Teilnehmern zu bedanken, zusätzlich besonders bei den Salat-, Kuchen- und Bretzelspendern, jedoch auch bei meinen Stellvertretern Sarah Thönnes und Guido Hahn, die mich in der Vorbereitung und während des Turniers tatkräftig unterstützten. Desweiteren möchte ich mich auch bei unserem Trainer- und Betreuerteam Alfred Weber, Sascha Rubröder und Guido Klimek bedanken, die sowohl in der spielerischen als auch organisatorischen Vorbereitung eine tolle Arbeit geleistet haben.

Marc Geisen Abteilungsleiter Tischtennis – 04.06.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*