Ordnung ist das halbe Leben

Hausputz im Hause Grabenstr. 33!! Heute war es endlich so weit: die angekündigte Aufräumaktion im Geräteraum ging an den Start und mit ihr viele fleißige HelferInnen.

In der sensationellen Zeit von 3 Stunden konnte tatsächlich Ordnung geschafft werden. Zunächst wurde mal richtig Chaos verursacht. Mehr oder weniger alles, was die beiden Geräteräume zu bieten haben, wurde in die Halle gerückt. In der Folge konnten wir viele Spinnen und Spinnweben mit freudigem Hallo begrüßen, um sie dann mit schwerem Gerät wie Besen und Wedel wieder zu verabschieden.

Nachdem das komplette Tischtennis-Equipment in den vorderen Raum verfrachtet war, gab es Luft. Sehr fleißige Akkuschrauber und ebensolche Menschen, die sie bedienten, haben die Schränke voneinander getrennt, so dass jetzt eine ganz andere Anordnung möglich war, die einen viel besseren Zugriff in die Schränke bietet. Das bunte Meer der mächtigen Pezzibälle schlummert nun im Schatten dieser Schränke und die Jedermänner haben schon signalisiert, dass sie dafür Sorge tragen, dass die Bälle da auch nicht mehr so einfach ausbüchsen können.

Die Großgeräte, teilweise durchaus in die Jahre gekommen, die Biergarnituren und die Matten bekamen neue Stellplätze und vieles, was vorher lose herumlag, fand den Weg in die Schränke. Alle Beteiligten sind sich einig: das Ergebnis kann sich sehen lassen und das Beste: es gibt ab sofort keinen Grund mehr für Unordnung.

Und nun ein Riesendank an alle, die heute und auch schon im Vorfeld geholfen haben:
– die Tischtennis-Jugendlichen, die 2 Stapel Judomatten in den 1. Stock getragen haben
– die Männer vom Montagstraining 50 +, die das gleiche mit zwei weiteren Stapeln gemacht haben
– die Jedermänner, die die Gegebenheiten für den „Bällekäfig“ geprüft haben und diesen demnächst umsetzen wollen
– die Aktiven aus den Abteilungen Tischtennis, Gymnastik, Männer 50+, egal ob Jung oder Alt, Männlein oder Weiblein, die heute unglaublich zugepackt haben
und ein Riesendank an alle, die künftig diese Ordnung aufrecht erhalten 🙂

 

 

 

 

 

 

Ein Kommemtar

  1. „Was lange währt wird endlich gut!“ Ein Aktion die längst überfällig war. Jetzt bleibt nur zu wünschen, dass die Ordnung in Zukunft beibehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.