Startseite » Allgemein » SPD Kommunalpolitiker zu Gast beim TV Rübenach

SPD Kommunalpolitiker zu Gast beim TV Rübenach

Zu einer Ortsbesichtigung der TVR Halle kamen Mitglieder des SPD Sportarbeitskreises Koblenz und des SPD Ortsvereins Rübenach. Hintergrund war es, sich ein Bild zum Sanierungsvorhaben des TV Rübenach zu machen.

„Wenn wir auf lange Sicht weiterhin unserer Halle erhalten wollen, dann müssen wir jetzt etwas dafür tun“. Mit diesen Worten begründete TVR Vorsitzender Herbert Hennes die angestrebte Sanierungsmaßnahme der vereinseigenen Halle. Lange Jahre haben man mit Reparatur und sonstigen Maßnahmen die rund 70-jährige Turnhalle betriebsfähig gehalten, doch die schlechte Bausubstanz vom Hallendach, überalterte Sanitäranlagen sowie unzureichende Geräteräume haben den Vorstand veranlasst, eine Generalsanierung anzustreben. Rund 2/3 aller 850 Vereinsmitglieder treiben in der TVR Halle Sport. Von daher ist der Erhalt nicht nur für den Verein, sondern für den in Rübenach bestehenden Sportbedarf insgesamt, unbedingt notwendig.

Mit der Eingabe von Entwurfsplänen sowie eines Kostenvoranschlages beim Sportstättenbeirat der Stadt Koblenz, hat der Vorstand bereits erste Maßnahmen ergriffen. Ferner wurden Gespräche mit der ADD Trier zwecks Förderrichtlinien durch das Land geführt. Zunächst bleibt es jedoch abzuwarten wie und wann der TVR in die Prioritätenliste der Stadt Koblenz kommt. Fritz Naumann, Vorsitzender des Sportarbeitskreises und Ratsmitglied, erläuterte den derzeitigen Stand beim Sportstättenbau in Koblenz. Sporthallen Lay und Sportplatz Karthause sind neben anderen Vorhaben diejenigen die derzeit an vorderster Stelle rangieren. Gleichzeitig wies Naumann darauf hin, dass der Verein in Punkto Eigenleistung und Finanzierung zügig seine Hausaufgaben machen soll, um so die Voraussetzungen für eine baldige Berücksichtigung zu schaffen. Marion Lipinski, Stadträtin und Vorsitzende des SPD Ortsverein Rübenach, begrüßte die Bemühungen des TVR Vorstandes und sicherte jegliche Unterstützung zu.

„Wir werden tun was wir können“, so Herbert Hennes abschließend und bedankte sich für das gezeigte Interesse am Vorhaben des TV Rübenach.

TVR Pressestelle – 01.10.2006

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*