Startseite » Allgemein » Luca Hommen qualifizierte sich für die Jugend-Regionsendrangliste im Tischtennis

Luca Hommen qualifizierte sich für die Jugend-Regionsendrangliste im Tischtennis

Am Wochenende des 7. und 8. Mai 2016 richtete der TV Rübenach die Jugend-Regionsvorrangliste der Region Koblenz/Neuwied aus. Die Veranstaltung ließ sich mit einigen Zahlen gut beschreiben.
1 Halle,
2 Turniertage,
3 verschiedene Spielklassen,
14 Tischtennistische,
beinahe 100 junge Turnierteilnehmer,
etwa 250 unterschiedliche Spielbegegnungen
und damit fast 1000 Sätze,
das sind die spielerischen Billanzen des Turniers.

Bereits zum dritten Mal war der TV Rübenach der Ausrichter der Auftaktveranstaltung der Jugend-Ranglistenturniere. Wir zeigten dabei wieder einmal, dass auf uns als Ausrichter vollster Verlass ist. Eine gute Vorbereitung, eine tolle Sportstätte (Franz-Mohrs-Halle), freundliche Helfer und günstige Preise bei der Verpflegung verstehen sich für uns von selbst.

Unsere eigenen jugendlichen Teilnehmer durften beim Turnier natürlich auch nicht fehlen. Mit Luca Hommen, Markus Simonis und Felix Wittmann haben wir gute Spieler „ins Rennen“ in der Spielklasse Jungen (von 15 bis 17 Jahren) geschickt. Das erfahrungsgemäß starke Teilnehmerfeld beim Turnier stellte insbesondere für die beiden turnierunerfahreneren Spieler, Markus und Felix, eine schwierige Aufgabe dar. Beide zeigten jedoch deutlich die gesammelten Erfahrungen und starken persönlichen Entwicklungen der letzten Monate und brauchten sich bei keiner Spielbegegnung verstecken – im Gegenteil. Markus und Felix zeigten tolle Leistungen und waren in beinahe allen Spielen eng an ihren Gegenspielern dran. An spannenden und knappen Begegnungen fehlte es bei beiden nicht und so ging keiner unserer Rübenacher Spieler ohne Sieg heimwärts.

Luca Hommen ging als bekannter und erfahrener Turnierspieler in den Turniertag und wurde entsprechend als Mitanwärter für die oberen Plätze gehandelt. Da nur 4 von etwa 60 Spielern die Qualifikation für die Jugend-Regionsendrangliste erreichen sollten, war jedoch ein perfektes Turnier die Bedingung für das Weiterkommen.

Die erste Runde des Turnieres wurde in Gruppen aus 6 Spielern durchgeführt. Nur die Gruppenersten und –zweiten würden die zweite Runde erreichen. Anfangs tat Luca sich etwas schwer und kämpfte vor allem gegen seinen eigenen Ehrgeiz. Nicht destotrotz zog er mit hervorragenden 5 gewonnenen Spielen in die zweite Turnierrunde ein, bei der nur mehr 20 Spieler in 4 Gruppen aufeinandertreffen würden – lediglich die Gruppensieger würden die Qualifikation für die Endrangliste erreichen.

Die Spieler in dieser Gruppe waren natürlich noch einmal eine ganz andere Liga als die Gegner in den Spielern der ersten Runde. Luca zeigte eine sichere Leistung und war mittlerweile vollends im Turnier angekommen – von den Zweifeln der ersten Runde war nichts mehr zu sehen. Bereits nach 3 von 4 Spielen war klar, dass bereits 2 Gewinnsätze im letzten Spiel ausreichen würden, um den ersten Gruppenplatz sicher zu machen.

Dann folgte ein Spiel, dass viele nicht so erwartet hatten: Ein glattes 3:0 für Luca unterstrich die tolle Leistung, die er an diesem Tag gezeigt hatte, und katapultierte ihn sprichwörtlich in die nächste Runde am 22. Mai. Hierfür wünschen wir Luca viel Erfolg.

Zuletzt bleibt nur mein Dank an alle fleißigen Helfer beim Aufbau, Abbau und der Durchführung des Turniers. Hierbei liegt mein ganz besonderer Dank bei den vielen Jugendspielern unseres Vereins und ihren Eltern, die selbst dann, wenn sich nicht am Turnier teilgenommen haben, Stunden um Stunden in der Franz-Mohrs-Halle mit uns verbrachten.

Marc Geisen, 17. Mai 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*