Startseite » TVR Pressestelle » Der TVR im Corona-Jahr 2020

Der TVR im Corona-Jahr 2020

Rückblick auf ein etwas außergewöhnliches Vereinsjahr

Seit Anfang November 2020 herrscht aufgrund des zweiten Lockdowns wieder absolute Stille im TVR. Die Hallen sind geschlossen, kein Sportbetrieb ist möglich und wann es wieder weitergeht, bleibt derzeit offen. Zeit genug, ein wenig in Erinnerung zu schwelgen und noch einmal auf das Vereinsgeschehen im letzten Jahr zu blicken. Zu schnell geraten die Geschehnisse aus dem Sinn und man verliert (leider) durch die angeordnete „Corona-Pause“ mehr und mehr den Bezug zum Verein. Was hat sich in den vergangenen 12 Monaten also zugetragen im TV Rübenach?

Defektes Hallendach!

Der Januar stand noch ganz im Zeichen der Hallendach Reparatur. Eile war geboten, damit die große TVR Karnevalsfete einen Monat später auch stattfinden kann. Große Freude dagegen bei den Basketball Kids U10. Alle Spieler inklusive Trainer erhielten einen neuen Trikotsatz plus Tasche. Gespendet von unserem Vereinsmitglied vom Osteopathicum Koblenz-Rübenach, Ekhard Müller.
.

TVR Halle – Mega-Party an Karnevalsamstag

Februar: Ungeschlagen ging das Team der Ringtennis Jugend aus den Vorrundenspielen der Jugendliga Nord hervor. Diese berechtigte die Spieler*innen an der Endrunde um die Deutsche Jugendmannschafts-Meisterschaft 2020 in Suderwich teilzunehmen. Die „Tanz-Verrückten-Rübenacher“ hatten ihren großen Auftritt bei der Möhnensitzung und Ringtennisspieler*innen erfreuten sich über die Meisterehrung des Turnverbandes. Endlich, die Deckenreparatur wurde rechtzeitig fertig. Doch bevor es wieder sportlich losgehen konnte, war erstmal kräftiges Reinemachen angesagt. Über 20 Helfer*innen packten mit an und machten auch gleich den Außenplatz mit sauber. Alle Jahre zu Jahresbeginn lassen die Volleyballer die Kugel rollen. Mit Spaß werden dann im Metternicher Pinup die Pins abgeräumt.
Gleich mit über 70 Personen nahm der TVR am Karnevalsumzug durch Rübenach teil. Während die Volleyballer vom „Montagsclub“ sich als Wikinger mit einem großen Wagen darstellten, machten die übrigen TVRler das kaputtgegangen Hallendach als Fußgruppe mit entsprechender Kopfbedeckung zum Thema. Anschließend ging es in der TVR Halle richtig rund. Die Vereinshalle war Bühne für eine Mega-Party am Karnevalsamstag.
Bei der Sportler-Ehrung durch die Stadt Koblenz wurden unsere Ringtennis-Spieler*innen für ihre hervorragenden Ergebnisse 2019 auf Bundesebene ausgezeichnet.

Deutscher Jugendmannschafts-Meister 2020 im Ringtennis

März: Und erfolgreich ging es für sie gleich weiter. Die Ringtennisjugend wurde in Suderwich Deutscher Mannschaftsmeister 2020. Auch die Basketball Jugend blickte auf eine gute Saison zurück und Ulla Doff-Sotta, ein Urgestein des TVR und Übungsleiterin seit rund 50 Jahren, feierte ihren 70. Geburtstag.
Doch dann war Schluss mit Sport treiben im Verein. Corona bedingt wurde ein Lockdown verhängt und das für eine unbestimmte Zeit.

Mai: Zeit jedoch die nicht ungenutzt bleiben sollte. Die seit längerem angedachte Sanierung des Hallenbodens konnte endlich angegangen werden. Knapp 1 ½ Wochen haben die Arbeiten in Anspruch genommen, jetzt glänzt unsere gute alte Turnhalle wieder mit einem neuen Fußboden. Doch Sporttreiben durfte man Corona bedingt in der Halle immer noch nicht. Unter freiem Himmel wurde es ab Mitte Mai zwar wieder erlaubt, aber unter entsprechenden Auflagen

Vorsitzender Torsten Mannheim empfängt Spende von Volker Kürsten

Am 8. Juni ging es dann endlich auch wieder in der Halle los. Zwar unter strengen Hygiene-Auflagen aber immerhin wir durften wieder Sport treiben. Hierzu musste der geschäftsführende Vorstand jedoch einen weitreichenden Maßnahmenkatalog erstellen. Auch Wettkampfsport wurde fortan wieder mit Einschränkungen ermöglicht.
Sehr zur Freude der Vereinskasse überreichte die Firma Volker Kürsten Heizung – Sanitär eine Spende über 500,- €. Nach den unvorhergesehenen Kosten für die Hallendach Reparatur ein willkommener Geldsegen.

Juli: Mit Andrea Michels hat eine neue Übungsleiterin ihre Tätigkeit im TVR aufgenommen. Sie übernahm die Übungsstunden Body-Fitness-Mix – Aerobic & More sowie Body-Power. Endgültig entschieden wurde auch, dass in diesem Jahr wegen Corona keine Jahreshauptversammlung stattfindet.

Kleine Pause bei den „Jedermännern“ während ihrer Wanderung

Der dringend angesetzte „Putz & Flicktag“ am 19. August Verein fand nur wenig Resonanz. Gerade einmal 8 Vereinsmitglieder*innen inklusive des Vorsitzenden und seines Stellvertreters beteiligten sich an der Aktion. Hier besteht für die Zukunft dringender Handlungsbedarf. Die „Jedermänner“ der Ballsport und Gymnastik-Gruppe Herren machte indes eine tolle Abteilungswanderung. Per Pedes ging es über den Traumpfad „Hatzenporter Laysteig“.

September: Mit ersten Arbeitsmaßnahmen machten sich zwei Mitglieder der Gymnastikgruppe Männer Ü50 daran, Aufräum- und Reparaturarbeiten aus einem unlängst erstellten Mängelkatalog durchzuführen. Es war ein Anfang, aber etliche Maßnahmen im Rahmen der Selbsthilfe stehen noch an.
Auch wenn die Rübenacher Kirmes 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, beim Kirmesgottesdienst war unsere Vereinsfahne dank Patrick Lange mit dabei.

TVR Halle wurde zum Filmstudio

Oktober: Weil der Außenplatz dringend saniert werden muss, wurde von Seiten des geschäftsführenden Vorstandes bereits im Juli ein Ausschuss einberufen. Dieser hat sich entsprechend gebildet und Arbeit mit ersten Erkundigungen aufgenommen. Eine für den Verein kostspielige, aber unumgängliche Angelegenheit. Ferner steht der geschäftsführende Vorstand in Kontakt mit der Koblenzer Verkehrsbetriebe (Koveb). Hier geht es um die Nutzung von Toiletten für die Busfahrer in unserer Halle. Vereinsmitglieder spendeten! Je 50,- € spendeten unsere Vereinsmitglieder Anneliese Ackermann und Alfred Ohlig anlässlich ihrer runden Geburtstage. Eine tolle Geste dem Verein damit unerwartet eine Freude zu bereiten.
Auch dafür ist unsere Turnhalle gut. Ein Filmteam machte zwei Tage lang in ihr Werbeaufnahmen für eine Getränkefirma. Mit jeder Menge technischem Equipment wurde die Halle kurzer Hand zu einem Filmstudio umgewandelt. Aufgrund der Corona Situation und dadurch keine Möglichkeit eine Präsenz-Vorstandssitzung abzuhalten, gab es erstmalig (zur Probe) eine virtuelle Vorstandssitzung. Hat richtig gut funktioniert!

Tja – und dann kam im November der zweite Lockdown und seitdem geht nichts mehr im Verein. Mit einem Grußwort an die Vereinsmitglieder verabschiedete sich Vorsitzender Torsten Mannheim zum Jahresende und hofft auf wieder bessere Zeiten im TVR.

Dem kann man sich nur anschließen und hoffen, dass die ganze Corona-Schei… endlich vorbei geht und wir wieder unserem geliebten Sport nachgehen können.

Herbert Hennes TVR Pressewart – 15.01.2021

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*